Karlshorster Imkerei
Ein großes Thema ist die Varroamilbe. In den 80er Jahren aus Südostasien ein- geschleppt, richtet sie seitdem viel Schaden in den Bienenvölkern an, da die europäische Honigbiene bislang kaum Resistenzen entgegenzusetzen hat.     So ist man als Imker verpflichtet,     im Sinne der Bienengesundheit     Maßnahmen zu ergreifen, wobei     die Qualität des Honigs nicht be-     einträchtigt werden darf. In Trachtzeiten wird die Varroapopulation biomechanisch durch die Entnahme verdeckelter Drohnenbrut niedrig gehalten, erst nach der Honigernte gehen wir biochemisch vor. Im Herbst kommt 60%ige Ameisensäure zum Einsatz, die im Stock verdunstet und keine Rückstände hinterlässt, sowie im Winter Oxal- säuresirup in den brutfreien Völkern. Diese Medikamente, angewandt nach den Empfehlungen der Arbeitsgruppe der deutschen Institute für Bienenforschung, helfen sehr wirksam, die Bienen stark und gesund zu erhalten.                                        
Willkommen Willkommen Honig aus Berlin Honig aus Berlin Gesunde Bienen Gesunde Bienen Ökologisch Imkern Ökologisch Imkern Besuch Besuch Impressum Impressum Lieferung per Rad Lieferung per Rad